Über den eigenen Tellerrand hinausschauen, sich dem Vergleich stellen, in diesem Jahr bei unserem Trainingslager im TJH in Annweiler kein Problem. Sechs Karateka aus unserem befreundeten Dojo Puma aus Litauen reisten an dem letzten Ferienwochenende an und gaben diesem eine besondere Note. Es wurde gemeinsam trainiert, gegessen, gegrillt, Film geschaut, Karten gespielt. Und zumindest beim Training fielen alle Sprachbarrieren.

Der Weg hatte sich auf jeden Fall für alle gelohnt, das Training auf hohem Niveau, die Heian Katas waren Thema bei der Unterstufe bis zur Heian Sandan, in der Gruppe ab Grüngurt die Kata Gankaku. Am dritten Tag kamen dann noch Selbstverteidigung und Training mit den Schlagpolstern dazu. Insgesamt eine runde Sache, Vereinsmitglieder und Gäste zeigten sich sehr zufrieden beim letzten gemeinsamen Essen am Sonntagmittag.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr bei bester Versorgung durch das Team des Turnerjugendheims in Annweiler. Und nicht zuletzt möchten wir uns ganz herzlich bei Fadella für ihre grandiose Unterstützung als Betreuerin, Fotografin und wo sonst auch immer Hilfe gebraucht wurde, bedanken.