Gewalt hat viele Facetten und beginnt oftmals bereits lange vor sichtbaren körperlichen Auseinandersetzungen.

Gewaltschutztraining hat zum Ziel,

  • für kritische Situationen zu sensibilisieren,
  • sich nicht als "Opfertyp" darzustellen,
  • Handlungsoptionen für kritische Situationen zu erlangen.

Gewaltschutztrainings tragen damit dazu bei, körperliche Gewalt zu vermeiden. Je nach Zielgruppe wird dies per Videomaterial, Rollenspielen und divesen anderen Übungen erreicht.

Wir bieten daher Gewaltprävention für

Kinder und Jugendliche (z.B. an Schulen)    Berufsgruppen 

Hierzu stehen in unserem Verein nach den Qualitätsstandards der Polizei Karlsruhe ausgebildete Gewaltpräventionstrainer/innen zur Verfügung.

Gerne beraten wir Sie.

 

 

Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche

Fast täglich berichten die Medien über Straftaten an und von Kindern und Jugendlichen. Dabei nehmen Gewaltdelikte, die durch unter 21-Jährige begangen werden, einen immer größeren Stellenwert ein.

Dieser Entwicklung entgegenzuwirken ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Die Karateka der SKA lernen sehr früh im Karate-Unterricht, dass die Anwendung von Karate-Techniken, also physische Gewalt, nur den letzten Ausweg darstellt. Durch selbstsicheres Auftreten und richtige Verhaltensweisen können gewaltsame Konflikte oft vermieden werden.

 

Partner für Schulen

Schulen und anderen interessierten Gruppen steht die SKA daher als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es um die Planung und Durchführung von Gewaltpräventions-Training geht. Unsere nach den Qualitätsstandards der Polizei Karlsruhe ausgebildeten Gewaltschutztrainer führen auf Wunsch entsprechende Trainings (auch an Ihrer Schule) durch. Durch Filme, Übungen und Spiele lernen die Kinder mit viel Spaß kritische Situationen zu erkennen, zu bewerten und sich richtig zu verhalten. Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne in einem unverbindlichen Gespräch und unterstützen Sie bei der Planung.

 

Ein solches Training beinhaltet kein Techniktraining zur Selbstverteidigung!

Verfügbare Gewaltschutztrainer/innen:    2

 

Bisher durchgeführte Trainings:

• EOS Grundschule
• Grundschule Ottersheim
 
 
Bei Interesse kontaktieren Sie uns!
 
 
Gewaltprävention für Berufsgruppen 
 
Gewaltschutz ist mehr und mehr auch ein Thema innerhalb vieler Berufsgruppen. Hier sehen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer häufiger Übergriffen ausgesetzt.Oft sind  die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit solchen Situationen überfordert, weil Handlungsalternativen fehlen. Hier hilft ein Gewaltschutztraining für Berufsgruppen.
 
In unterschiedlichsten Rollentrainings, die sich an realen beruflichen Situationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmerorientieren, werden gemeinsam Handlungsstrategien erstellt und praktisch geübt. Das gibt Sicherheit für den „Ernstfall“. Oft sind es bereits einfache organisatorische Maßnahmen, die die Sicherheit der Betroffenen erhöhen. 
 
Zu den häufigsten betroffenen Berufsgruppen zählen hierbei: 
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Ämtern (z.B. Arbeitsämter, etc.)
• Pflegepersonal
• U.v.a.
 
Unser Angebot: Gerne leiten wir ihre Anfrage an unsere lizensierten Gewaltschutztrainer/innen weiter. Diese klären dann im persönlichen Gespräch mit Ihnen Ihren Bedarf und unterstützen Sie bei der Umsetzung eines Gewaltschutztrainings (z.B. in ihrem Unternehmen). Bei Interesse kontaktieren Sie uns!
 

Ein solches Training beinhaltet kein Techniktraining zur Selbstverteidigung!

Verfügbare Gewaltschutztrainer/innen:    2